Agenturen
für Versicherungen & Vorsorge

Die Pensionszusage ist noch immer der am häufigsten genutzte Durchführungsweg der bAV. Gerade im Rahmen der Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung wird sie auch von vielen kleineren und mittleren Unternehmen genutzt. Zur Absicherung betriebsfremder Risiken und zur planmäßigen Finanzierung wird die Zusage in der Regel durch eine Versicherung rückgedeckt. 

Bei der Pensionszusage verpflichtet sich der Arbeitgeber, Versorgungsleistungen im Alter, bei Berufsunfähigkeit oder im Todesfall an den Arbeitnehmer oder seine Hinterbliebenen aus firmeneigenen Mitteln zu erbringen. Für diese Verpflichtungen bildet das Unternehmen Rückstellungen in der Bilanz, was zu einer Gewinnminderung und Steuerersparnis in der Anwartschaftszeit führt. Zur planmäßigen Finanzierung und zur Absicherung betriebsfremder Risiken, die im schlimmsten Falle sogar zum Konkurs führen können, kann die Pensionszusage durch eine Versicherung rückgedeckt werden. Dabei hat das Unternehmen sowohl bei der Ausgestaltung der Pensionszusage, als auch bei deren Rückdeckung größtmögliche Gestaltungsfreiheit.